Home Begabungsförderung - fbi fbi - Veranstaltungen
fbi - Veranstaltungen PDF Drucken E-Mail

 

 


 

JUNIOR ACADEMIC-PREIS GEHT ZWEIFACH AN DAS AKADEMISCHE GYMNASIUM GRAZ



Gabriel Prödl mit seiner VWA-Betreuerin Dr. Susanne Riegler-Mollang

 



Elisabeth Bauer mit ihrem VWA-Betreuer Dr. Franz Hasenhütl

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Pro Talent-Schachworkshop am 6. Mai 2017


Der Frühlingsworkshop von Pro Talent fand auch heuer wieder an unserer Schule statt. Diesmal eine reine „Herrenrunde“.
Einige Eindrücke von diesem lehrreichen und anregenden Tag hier …

 

 

 


 

DIE ANTIKENWOCHE

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich dieses Jahr wieder über ein facettenreiches Programmangebot freuen.

 

 

Wochentag

Programm

Lehrer/in

Montag

Deutsch: Wir spielen Theater!

Lieb / Altmann / Harnik

Dienstag

Latein und Griechisch: Wortspielereien

Bildernische Erziehung: Antike Mode (Chiton) und Schmuck (Fibeln,  Ketten)

Glavič / Wieser

Abel/Strauss

Mittwoch

Latein, Religion, Philosophie: Woher kommt die Welt? – Ein philosophisches Gespräch

Latein:  Götter und Helden mitten in Graz – Wir spazieren durch die Antike

Imp / Hasenhütl

Hofmann-Wellenhof / Schmid

Donnerstag

Griechisch:  Die Schrift der griechischen Göttinnen und Götter

Deutsch:  Kreatives Schreiben

Syrou

Gartlgruber / Schaupp

Freitag

Werkerziehung: Herstellen verschiedener Tongefäße nach antikem Vorbild, Vasenmalerei

Pilz/ Kikel / Strauss

 

 

BILDUNGSPREIS DER B&C PRIVATSTIFTUNG

 



In Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung wurden im Beisein von Sonja Hammerschmid die 20 besten Projekte aus 113 Einreichungen gewürdigt. Fördermittel von insgesamt 120.000 Euro wurden von der Stiftung für Umsetzung und Weiterführung der Konzepte  zur Verfügung gestellt.

Die Ministerin bezeichnete die prämierten Schulen ausdrücklich als "Leuchtturmschulen" und sieht im fbi-Konzept bereits die Umsetzung vieler geplanter Maßnahmen.

Wir freuen uns, dass unsere Schule auch hier vorne dabei ist!

 

 


 

 

 

Das YOUNG SCIENCE GÜTESIEGEL

Das dritte Mal in Folge wurde dem Akademischen Gymnasium das Young Science - Gütesiegel verliehen.


BEGRÜNDUNG DER JURY

Das Akademische Gymnasium Graz setzt seinen Weg als Forschungspartnerschule konsequent und erfolgreich fort. Die Schule ist kontinuierlich an zahlreichen Forschungsprojekten beteiligt, aus denen Publikationen und vorwissenschaftliche Arbeiten entstehen. Besonders beeindruckend sind die forschungsorientierten Schulschwerpunkte und Unterrichtsangebote, an denen viele Schülerinnen und Schüler beteiligt sind. Darüber hinaus ist die Schule bestens vernetzt und verfügt über zahlreiche fixe Kooperationspartner aus unterschiedlichen Disziplinen. Dabei verliert die Schule nicht den Blick in die Zukunft: Weitere Forschungsprojekte werden angebahnt und sind teils auch bereits genehmigt. Das Akademische Gymnasium Graz ist eine Vorzeigeschule, die gezielt den Zugang zur Wissenschaft fördert.


ÜBER SPARKLING SCIENCE

Sparkling Science ist ein Forschungsprogramm des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, das sich zum Ziel gesetzt hat, hochwertige Forschung direkt mit Nachwuchsförderung zu verbinden und über Förderung von anspruchsvollen wissenschaftlichen Kooperationsprojekten zwischen Forschungseinrichtungen und Schulen das Interesse von Jugendlichen am Thema Forschung zu steigern.

Ziel der Initiative ist es, durch die Förderung einen doppelten Mehrwert für Forschung und Bildung zu erzeugen: auf Seiten der Forschung die Gewinnung besonders innovativer wissenschaftlicher Erkenntnisse, auf Seiten der Bildung die Anknüpfung enger Kontakte zum Wissenschaftssystem und die Möglichkeit, bereits im Zuge des Schulunterrichts in direkte Berührung mit dem neuesten Stand des Wissens zu kommen. Dies wird in Form von Citizen Science-Kooperationen ermöglicht.


SPARKLING SCIENCE FÖRDERT AUSSCHLIESSLICH PROJEKTE,

  • die den neuesten Stand der Wissenschaft berücksichtigen,
  • in denen Schülerinnen und Schüler Seite an Seite mit Wissenschaftler/innen arbeiten und inhaltlich relevante Beiträge zur Erreichung der Forschungsziele einbringen
  • in denen die Beiträge der Schüler/innen so sauber eingearbeitet sind, dass die Projektergebnisse den gültigen wissenschaftlichen Qualitätsstandards entsprechen

mehr zu Sparklng Science...

 


 

 

MODELLIERUNGSWOCHE DER MATHEMATIK 2016

Vom 6. bis zum 12. Februar 2016 nahmen wir, vier Schülerinnen der 7. Klassen (Charlotte Meyer, Sophie Reiter, Almana Graf und Cynthia Zeya), an der Modellierungswoche der Mathematik in Pöllau teil.

Diese wird jährlich vom Institut für Mathematik und wissenschaftliches Rechnen der Karl-Franzens Universität Graz angeboten. In der Jugend- und Familienherberge in Pöllau bearbeiteten wir in kleinen Gruppen mithilfe mathematischer Modelle reale Probleme aus verschiedenen Bereichen.


Die diesjährigen Projekte waren:

  • Lagrange-Punkte im Sonnensystem
  • Wie funktionieren Empfehlungsdienste?
  • Voraussage des Verkehrs in einem Transportnetzwerk
  • Entwicklung von Tradingstrategien
  • Deformationswellen elastischer Materialien

Mithilfe von Stimmzetteln konnten wir uns für eine derGruppen entscheiden, die alle von qualifizierten Tutoren betreut wurden. In diesen Gruppen bearbeiteten wir die ganze Woche über jeweils eines der Projekte, die wir dann in einer Abschlusspräsentation unseren Eltern, Lehrern und anderen Besuchern vorstellen konnten.


Uns hat die Modellierungswoche sehr gut gefallen, da die Projekte sehr interessant waren. Außerdem war die Atmosphäre ganz anders als in der Schule, da sich alle Gruppenmitglieder für die Problemstellung interessierten und wir gemeinsam sehr engagiert und motiviert nach Lösungen suchten. Dazu kam noch, dass wir nicht benotet wurden, wodurch wir nicht unter Leistungsdruck standen und mit viel mehr Gelassenheit an die Sache herangehen konnten. Wir haben selten so gern und intensiv gearbeitet!


Almana Graf und Cynthia Zeya

Die Abschluss-Broschüre der Modellierungswoche, die Einblick in die bearbeiteten Themen gibt, finden Sie hier ...
(Die Artikel, die von den Teilnehmerinnen aus unserer Schule bearbeitet wurden, finden Sie ab Seite 28 bzw. 48)


 


 

 

BOTSCHAFTER DER WISSENSCHAFT AN DER SCHULE

 

 

Dieter Bacher vom Grazer Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgenforschung gestaltete am 26. Jänner 2016 zwei spannende Stunden mit unseren 8. Klassen.

 

Thema: Arisierungen anschaulich gemacht auch anhand von Fallbeispielen aus Graz.

 

 

 

 

 

 


 

 

PRO-TALENT-SCHACH-WORKSHOP AM AKADEMISCHEN GYMNASIUM


 

Unser Club Agil-Schachtrainer Manfred Lamp gestaltete am 23. Jänner 2016 für den Verein Pro Talent Steiermark für Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen einen spannenden Schach-Workshop-Tag mit Kindern und Jugendlichen von 6 bis 13 Jahren.

 

 

 

 

 

 


 
© Akademisches Gymnasium Graz | Impressum